Antrag Politisches Jungendpraktikum

Antrag nach § 20 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Wegberg

Politisches Jugendpraktikum


Sehr geehrter Herr Pillich,

politische Entscheidungen sind insbesondere für junge Menschen oft nur schwer nachvollziehbar. Dies lässt sich oft durch mangelndes Wissen und fehlende Einblicke in politische Prozesse erklären. Daher sollte die Stadt Wegberg Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, Einblicke in die Arbeit der kommunalen Verwaltung und Politik zu erhalten.

Zu diesem Zweck könnte die Stadt Wegberg ein „Politisches Jugendpraktikum“ anbieten. Andere Städte konnten in der Vergangenheit mit ähnlichen Projekten bereits erfolgreich junge Menschen für kommunale Belange interessieren.

Neben der Teilnahme an Sitzungen und politischer Planspiele könnten außerdem Besuche in den Fraktion oder der Verwaltung Bestandteil dieses „Politischen Jugendpraktikums“ sein.

Die FDP-Fraktion beantragt daher, der Rat möge die Verwaltung beauftragen, in Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen im Stadtgebiet ein Konzept für die Durchführung eines „Politischen Jugendpraktikums“ zu erstellen. Es sollte geprüft werden, ob für die konzeptionelle Gestaltung Erfahrungen der Bundeszentrale für Politische Bildung oder ähnlicher Einrichtungen genutzt werden können.


Freundliche Grüße,


Christoph Böhm
Fraktionsvorsitzender


Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Kreisverband Heinsberg


FDP Kreistagsfraktion


Mitmachen in der Wegberger FDP


Junge Liberale


Mitglied werden

Stadt Wegberg