Antrag Kostenrechnung

Wegberg, den 16.11.2009



Antrag nach § 20 der Geschäftsordnung des Rates der Stadt Wegberg

Betriebskostenabrechnungen der kostenrechnenden Einrichtungen




Sehr geehrter Herr Pillich,



in ihrem Bericht über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2007 führt die örtliche Rechnungsprüfung folgendes aus: „Es wird angeregt, künftig die Betriebskostenabrechnungen der kostenrechnenden Einrichtungen grundsätzlich an die Produktverantwortlichen weiterzugeben, mit der Bitte die Kostenentwicklungen zu analysieren und erforderlichenfalls geeignete Maßnahmen zur Kostendämpfung zu ergreifen“.

Die FDP-Fraktion kann diese Anregung nur unterstützen, wird hierdurch ein Kostenbewusstsein gefördert. Auch werden wesentliche Ziele des NKF - Controlling und Steuerung - gefördert.



Die FDP-Fraktion beantragt daher, der Rat möge die Verwaltung beauftragen in einer der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses zu berichten, ob und ggfs. wie dieser Anregung der örtlichen Rechnungsprüfung gefolgt worden ist.

Weiterhin wird beantragt, die Verwaltung zu beauftragen, den Sitzungsunterlagen über die Gebührenbedarfsberechnungen der kostenrechnenden Einrichtungen immer einen Analyse- bzw. Maßnahmenbericht des Produktverantwortlichen zur Kostenentwicklung beizufügen.



Mit freundlichem Gruß



Christoph Böhm

Fraktionsvorsitzender


Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Kreisverband Heinsberg


FDP Kreistagsfraktion


Mitmachen in der Wegberger FDP


Junge Liberale


Mitglied werden

Stadt Wegberg